Kurztrips zu Weihnachten: 7 bezaubernde Städte zur Weihnachtszeit

Verschneite Budengassen, der Duft nach Glühwein, Lichterglanz: Wer die Weihnachtszeit richtig genießen möchte, der findet in den Wochen vor dem Fest so manche Stadt, in der sich ein Besuch als besonders lohnenswert erweist. Sei es, weil es sich hier wunderbar shoppen lässt oder einfach nur wegen der traumhaften Atmosphäre.

Prunkvolle Beleuchtung in den Straßen Londons

Ein Kurztrip nach London zählt für viele zum Inbegriff einer weihnachtlichen Shoppingtour. Sobald im November die Festbeleuchtung in Straßen wie der Regent oder Oxford Street eingeschaltet wird – meist mit großem Spektakel und prominenter Unterstützung –, gibt’s kaum eine Stadt mit einer solch prunkvollen Illumination. Nicht zu vergessen der riesige beleuchtete Tannenbaum am Trafalgar Square. Auch mit Blick auf die Weihnachtsmärkte hat London einiges zu bieten, zum Beispiel das “Winter Wonderland” im Hyde Park.

Nach Zürich zu einem der größten überdachten Weihnachtsmärkte Europas

Die Schweiz ist bekannt für Postkartenromantik. Wer sich ab Ende November auf den Weg nach Zürich macht, der findet dort – so hat man den Eindruck – einen einzigen großen Christkindlimarkt. Dabei sind es verschiedene Budenstädte, die miteinander verschmelzen. Ein Highlight ist der Zürcher Christkindlimarkt in der Bahnhofshalle, der als einer der größten überdachten Weihnachtsmärkte Europas gilt. Ein Hingucker dort: die riesige Tanne, geschmückt mit tausenden Swarovski-Kristallen.

Amsterdam: Grachten im Lichterzauber

Einfach nur zauberhaft ist ein Kurztrip zur Weihnachtszeit nach Amsterdam. Sind die unzähligen Grachten das ganze Jahr über ohnehin ein Highlight für Touristen, so sorgen sie mit festlicher Beleuchtung für beinahe märchenhafte Atmosphäre. Beim “Amsterdam Light Festival” gibt es im Dezember und Januar faszinierende Kunstwerke und Installation in der Innenstadt zu bewundern, die Künstler aus dem In- und Ausland inszeniert haben.

Wiener Flair auf dem Christkindl Markt

Charmant, wie kann es anders sein, präsentiert sich Wien bei einer Städtereise zur Weihnachtszeit. Heiße Maronen und Punsch, Kunsthandwerk und weitere Geschenkideen finden sich auf den vielen Märkten. Auf eine Jahrhunderte währende Tradition blickt der Wiener Christkindl Markt vor dem Rathaus zurück. Im angrenzenden Park lässt sich auf einer insgesamt 4000 Quadratmeter großen Eisfläche Schlittschuhlaufen. Karussells und ein Rentierzug sowie weihnachtliche Erzählungen machen diese Veranstaltung insbesondere für Familien attraktiv.

Vom Riesenrad aus ein Blick über das weihnachtliche Paris

Paris – die Stadt der Liebe. Wer einen Kurztrip zur Weihnachtszeit plant, der kann hier vor allem eines: stilvoll shoppen. Doch prominente Adressen wie das Printemps oder die Galeries Lafayette bieten nicht nur das. An den animierten Schaufenstern können sich die Besucher die Nasen plattdrücken. Wer gerne hoch hinaus möchte, der sollte eine Runde im weihnachtlichen Riesenrad drehen, das ab Mitte November auf dem Place de la Concorde aufgebaut ist.

Shoppingtour der Superlative in New York

Der absolute Klassiker für Shopping-Begeisterte ist New York. Nicht versäumen darf man natürlich “den” Weihnachtsbaum schlechthin, die festlich beleuchtete Tanne am Rockefeller Center, deren “Inbetriebnahme” jedes Jahr als mediales Spektakel zelebriert wird. Hier findet sich auch eine der bekanntesten Eisbahnen der Stadt. Ein Hingucker ist auch die Schaufenster-Dekoration des Kaufhauses “Macys”.

“Glögg”, Ingwerkekse und das Fest der Lucia in Stockholm

Wer es klassisch mag, der sollte bei der Planung der Städtereisen zur Weihnachtszeit Skandinavien im Blick behalten. Beim Bummel durch Stockholm zum Beispiel steigt der Duft nach “Glögg” und Ingwerkeksen in die Nase. Besonders sehenswert ist der Weihnachtsmarkt in der Gamla Stan, der Altstadt. Er bezaubert mit kleinen Buden, Handwerk und allerlei Leckereien. Wer die Möglichkeit hat, am 13. Dezember in Stockholm zu sein, der kann das Fest der Lucia miterleben, das in vielen Kirchen der Stadt durch Konzerte begleitet wird.

Ein Blick über den Tellerrand lohnt sich

Ob ausgiebige Shoppingtour oder der Bummel über einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt: Wer in den Wochen vor dem Fest ein wenig über den Tellerrand schaut, der kann viel Neues entdecken und die besondere Atmosphäre dieser Zeit vielleicht mal ein wenig anders erleben.

2017-10-29T14:37:42+00:00