Neun Rentiere ziehen den Schlitten vom Weihnachtsmann: Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen und natürlich Rudolph, dem sogar ein eigenes Weihnachtslied „Rudolph the red-nosed Reindeer“ gewidmet wurde. Die Geschichte vom Rentier mit der roten Nase ist eine der erfolgreichsten Weihnachtsgeschichten. 

Kaum zu glauben, dass nicht sie nicht von einem Schriftsteller, sondern von einem Beamten in der Weihnachtszeit 1939 geschrieben wurde. Der Name des Beamten lautete Robert May. Rudolf hieß auch nicht von Anfang an Rudolf, sondern Rens Rollo.

Bevor die Geschichte in einem Buch veröffentlicht und von Denver Gillen illustriert wurde, musste der Name des Rentiers geändert werden. Die Tochter des Autors gab dem Rentier schließlich den Namen Rudolf, mit dem die Geschichte in Druck ging und sich gleich im ersten Jahr zwei Millionen Mal verkaufte.

Der Schwager von Rudolf May, Johny Mark, war Komponist, welch eine Fügung der Geschichte. Er vertonte die erfolgreiche Geschichte um Rudolf und seine Rentierkollegen, die fortan weltweit bekannt wurden. Seitdem ist dieses Weihnachtslied zur Tradition geworden.

Die Namen der 9 Rentiere vom Weihnachtsmann

  • Dasher
  • Dancer
  • Prancer
  • Vixen
  • Comet
  • Cupid
  • Donner
  • Blitzen
  • Rudolph
Bieco 19999003 Kleines Plüsch Rentier mit Schelle und weihnachtlicher Pudelmütze und Schal, singt Sleigh Ride und Tanzt, ca. 25 cm, Braun
31 Bewertungen
Bieco 19999003 Kleines Plüsch Rentier mit Schelle und weihnachtlicher Pudelmütze und Schal, singt Sleigh Ride und Tanzt, ca. 25 cm, Braun
  • Singendes und tanzendes kleines Rentier aus hochwertigem Plüsch ( 100% Polyester )
  • Lied: Sleigh Ride

Die Reihenfolge der Weihnachtsmann Rentiere

Der Sage nach fliegt der Weihnachtsmann mit einem Schlitten durch die Luft und lässt seinen Schlitten von neun Rentieren ziehen: Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner und Blitz, als Neuntes kommt Rudolf hinzu, der den Weihnachtsschlitten aufgrund seiner roten Nase führt. Donner ist das Lieblingsrentier von Santa Claus.

Rudolf war jedoch nicht immer so berühmt und beliebt, wie es die Geschichte und das Weihnachtslied vermuten lassen. Das, was ihm schließlich zur weltweiten Beliebtheit geführt hat, die leuchtend rote Nase war zuerst der Grund, warum Rudolf nicht als Rentier für den Schlitten des Weihnachtsmannes infrage kam: seine leuchtend rote Nase.

Die Nase von Rudolf leuchtete immer dann, wenn er wenn er sich aufregte, wobei es keine Rolle spielte, ob er sich über etwas freute oder ärgerte. Vor dieser roten Nase würden sich die Kinder wahrscheinlich fürchten. Im Wald lernte das junge Rentier die Elfe Herbie mit den wackelnden Ohren kennen, die auf der Feenschule gleichfalls eine Außenseiterin war. Elfen und wackelnde Ohren passen einfach nicht zusammen.

Herkunft der Rentiere

Wie alle Rentiere ist auch Rudolf in Lappland am Nordpol zu Hause. Dort lebte er mit seinen Eltern und Geschwistern und besuchte die Rentierschule, denn schließlich wollte auch er irgendwann einmal den Schlitten des Weihnachtsmanns ziehen. Seine rote Nase, die immer dann, wenn er sich aufregte, wie eine Laterne glühte, schien ihm jedoch für immer und ewig im Weg zu sein.

Die anderen Rentiere hänselten ihn und Rudolf griff zu allerhand unbequemer Tricks, um seine rote Nase zu verbergen. Es nützte alles nichts, der Weihnachtsmann wählte andere Rentiere aus, um seinen Schlitten zu ziehen. Nachdem es eines Tages so heftig schneite, dass der Weihnachtsmann sich Sorgen um die pünktliche Auslieferung der Geschenke machte, wendete sich sein Schicksal.

Denn als Santa Claus so vom Himmel schaute, sah er inmitten des Schneegestöbers einen leuchtend roten Punkt und ihm kam eine Idee. Rudolf mit seiner roten Nase würde seinen Schlitten sicher durch das Schneegestöber der Weihnachtsnacht ziehen und so konnte er doch noch rechtzeitig die Geschenke an die Kinder ausliefern. Die kleine Elfe Herbie war fortan als Unterstützung dabei und hielt mit ihren wackelnden Ohren den Schnee vom Schlitten fern.

DIY Adventskalender Anhänger: Weihnachtsmann und Rentiere

Papierdrachen Rentier Adventskalender zum Befüllen - mit blauen Bäuchen zum selber Basteln - 24 Tüten zum individuellen Gestalten und zum selber Füllen - Weihnachten 2020 für Kinder
640 Bewertungen
Papierdrachen Rentier Adventskalender zum Befüllen - mit blauen Bäuchen zum selber Basteln - 24 Tüten zum individuellen Gestalten und zum selber Füllen - Weihnachten 2020 für Kinder
  • DER BESONDERE ADVENTSKALENDER: Hier erhälst du einen kreativen Weihnachtskalender zum Befüllen - 24 niedliche Rentiere versüßen dir dieses Jahr das Warten auf Weihnachten - Rentier blau - zum selbst basteln
  • KOMPLETTSET: In diesem DIY (Do it yourself) Adventskalender für Kinder ist alles enthalten, was du zur Gestaltung deines ganz persönlichen Adventskalenders benötigst, nur einen Klebestift musst du selbst mitbringen

Fragen und Antworten zu den Rentieren vom Weihnachtsmann

Wie viele Rentiere hat der Weihnachtsmann?

Es sind neun Rentiere, die den Schlitten vom Weihnachtsmann ziehen.

Wie heißen die Rentiere vom Weihnachtsmann?

Die Namen der Rentiere vom Weihnachtsmann sind: Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen und Rudolph.

Wieso ziehen Rentiere den Schlitten von Weihnachtsmann?

Rentiere sind als Zugtiere für den Weihnachtsschlitten mit den vielen Geschenken sehr gut geeignet. Sie sind ausdauernd, haben eine hohe Kältetoleranz und erholen sich schnell.

Wo leben Rentiere?

Rentiere sind eine Säugetierart aus der Familie der Hirsche. Sie leben in polaren und subpolaren Gebieten in Europa und Asien.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API