Weihnachtszeit » Weihnachten » Weihnachtsspiele

Wenn es an den Sonntagen in der Adventszeit draußen kalt und ungemütlich ist, gibt es für kleine und große Weihnachtsfans nichts Schöneres als sich die Zeit bei einem gemeinsamen Spiel zu vertreiben. Wir haben 18 tolle Spiele zu Weihnachten zusammengestellt, die die Zeit wie im Flug vergehen lassen.

Naturgemäß fällt es den Kleinsten vor allem am Heiligen Abend schwer, ihre Ungeduld zu zügeln, bis das Christkind die Bescherung einläutet. Wer für dieses wichtige Ereignis gute Ideen für spannende Weihnachtsspiele hat, hilft seinen Kindern dabei, die Wartezeit besser zu überstehen – und sorgt ganz nebenbei für einen entspannten Spieleabend, der der ganzen Familie Freude macht.

Lustige Weihnachtsspiele für Kinder und Familie

Am meisten Spaß machen Spiele zur Weihnachtszeit, wenn die ganze Familie beteiligt ist. Achten Sie auf eine altersgerechte Wahl, damit sich die ganze Mannschaft mit viel Spaß beteiligt. So verfliegt die Zeit im Handumdrehen, und ehe Sie sich versehen, steht das Christkind vor der Tür.

Weihnachtliches Gewürze-Raten

Suchen Sie aus dem Küchenschrank die leckersten Gewürze heraus, die Sie sonst eher zum Backen und Kochen verwenden. Zimt, Kardamom, Anis und Co. dürfen nicht fehlen, Sie können wählen, was Ihre Küche hergibt. Kleinen und großen Teilnehmern werden danach die Augen verbunden, und jeder darf an den Gewürzen schnuppern. Wer am Ende die meisten Gewürze richtig erschnuppert hat, gewinnt.

Die Weihnachtspost

Für dieses Spiel benötigen Sie Notizzettel in vielen bunten Farben, etwas Geschenkband und einige Stifte. Das Spiel fordert ein wenig Vorbereitung von allen, die sich auf das Weihnachtsfest freuen, doch gerade deshalb macht es sehr viel Spaß. Zwischen dem 01. Dezember und dem 24. Dezember schreibt jedes Mitglied in der Familie einmal am Tag einen Gedanken oder ein Erlebnis auf einen Zettel, das einen bewegt hat. Gerne darf auch gezeichnet oder gemalt werden. Jeder Gedanke wird mit dem Geschenkband zugebunden, alle Gedanken werden in einer Schale gesammelt. Eine Schale neben dem Adventskranz sieht sehr hübsch und weihnachtlich aus. An Weihnachten öffnet jedes Familienmitglied seine Notizen und teilt seine Gedanken mit. Am schönsten ist es, wenn Sie diese Zettel noch ein paar Jahre aufheben, um sich später noch einmal zu erinnern.

Das Weihnachts-ABC

Jeder Spieler bekommt Stifte und Papier und schreibt jeden Buchstaben des Alphabets untereinander. Der jüngste Spieler beginnt, sagt laut „A“ und zählt dann das Alphabet herunter. Der Spieler links von ihm ruft laut „Stopp“ und erfährt dann, bis zu welchem Buchstaben gezählt wurde. Jetzt haben alle Spieler zehn Sekunden Zeit, einen weihnachtlichen Begriff mit diesem Buchstaben zu notieren. Es folgt der nächste Spieler von rechts. Wird ein Buchstabe doppelt genannt, wird er übersprungen, es wird der nächste freie Buchstabe gewählt. Das Spiel ist beendet, wenn für jeden Buchstaben ein Begriff gefunden wurde. Für jedes weihnachtliche Wort erhält ein Spieler zehn Punkte, wenn mehrere Teilnehmer das gleiche Wort wählen, bekommt jeder fünf Punkte. Gewinner ist, wer am Ende die meisten Punkte für sich verbucht.

Weihnachtsmotive deuten

Hier benötigen Sie alte Zeitungen, eine Augenbinde und eine Kerze. Jeder Spieler erhält eine Seite und eine Augenbinde. Jetzt schaltet ein Teilnehmer Weihnachtsmusik ein, und die Teilnehmer reißen eine Figur aus der Zeitung aus, die zur Musik passt. Stoppt die Musik, werden alle Figuren ins Licht der Kerze gehalten. Die Teilnehmer müssen nun erraten, was auf dieser Figur zu sehen ist. Dieses Spiel ist besonders für Kinder mit viel Phantasie geeignet.

Weihnachts-Würfeln

Ende November wird ein farbiger Karton in Größe Din A4 zu einem Würfel geformt. Auf jeder Seite des Würfels formuliert die Familie einen Weihnachtswunsch. Ab dem 01. Dezember darf jedes Familienmitglied einmal pro Tag einen Wunsch auswürfeln, den die Familie dann in der gleichen Woche erfüllt.

Weihnachtsspiele für Erwachsene

Auch für Erwachsene gibt es in der Vorweihnachtszeit unzählige Gelegenheiten, sich die Zeit mit einem Spiel zu vertreiben. Ob Weihnachtsfeier mit den Kollegen, im Sportverein oder Adventskaffee mit den Freundinnen – mit den richtigen Spielen steigt die Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

Weihnachts-Tabu

An diesem Spiel dürfen maximal 24 Teilnehmer mitspielen, die Mindestzahl liegt bei vier Spielern. Zuerst werden sechs Stapel mit Karten verteilt, ein Teilnehmer wählt die Farbe rot. Der nächste Stapel wird blau sortiert, darauf werden verschiedene Möglichkeiten zur Darstellung wie zum Beispiel Zeichnen oder Pantomime notiert. Auf allen Karten steht ein weihnachtlicher Begriff. Der erste Teilnehmer würfelt und zieht eine Karte nach Augenzahl von den sechs Stapeln. Danach zieht er eine Karte von dem blauen Stapel und muss den weihnachtlichen Begriff mit Hilfe der gezogenen Darstellungsmöglichkeit erklären. Errät die Gruppe den Begriff, bekommt sie einen Punkt. Danach folgt die zweite Gruppe. Es gewinnt die Gruppe, die die meisten Begriffe errät.

Weihnachtslieder erraten

Dieses Spiel kann man mit einzelnen Teilnehmern oder mit einer Gruppe spielen. Ein Mitspieler spielt verschiedene Weihnachtslieder zwischen fünf und zehn Sekunden an einer beliebigen Stelle des Liedes an. Es gewinnen die Teilnehmer, die die meisten Lieder erraten.

Weihnachts-Montagsmaler

Nötig sind ein Flipchart und ein Stift. Die Teilnehmer teilen sich auf zwei Mannschaften auf. Jeder kommt einmal an die Reihe und muss einen weihnachtlichen Gegenstand aufzeichnen. Die andere Gruppe muss erraten, welcher Begriff gemeint ist. Das Team mit den meisten Treffern gewinnt.

Weihnachtsspiele für Gruppen

Am schönsten ist die Weihnachtszeit, wenn man mit vielen Freunden und Bekannten oder mit der ganzen Familie zusammentrifft. Diese Weihnachtsspiele für Gruppen sind ideal, wenn sich alle gemeinsam die Zeit vertreiben wollen.

Wichteln

Wichteln ist ein schöner Zeitvertreib, wenn Kinder anwesend sind. Sie können kleine Geschenke draußen oder im Zimmer verstecken. Danach müssen alle Teilnehmer auf die Suche gehen. Eine hübsche Variante für die Kleinsten ist, dass der Osterhase den Weihnachtsmann in diesem Jahr beim Verstecken der Geschenke unterstützen musste – und dabei das eine oder andere außergewöhnliche Versteck gewählt hat.

Weihnachtliche Scharade (Pantomime)

Schreiben Sie ein paar weihnachtliche Begriffe auf einzelne Karten. Jeder Spieler oder jede Gruppe zieht eine Karte und stellt den Begriff als Pantomime dar. Wer am Ende die meisten Begriffe errät, gewinnt das Spiel.

Ich schreibe meinen Wunschzettel

Dies ist eine Variante von „Ich packe meinen Koffer und nehme mit“. Wer sich an alle Begriffe erinnert, bekommt eine kleine Belohnung.

Kostenlose Weihnachtsspiele

Ein Weihnachtsspiel muss nicht viel kosten und auch nicht viel Aufwand bei der Vorbereitung machen. Hier kommen die schönsten Ideen, die Sie auch kurzfristig umsetzen können.

Weihnachts-Activity

Es gibt keine Begrenzung der Teilnehmerzahl, mindestens sollten allerdings vier Leute spielen. Beschreiben Sie drei Aktivitätskarten mit der Art der Erläuterung: erklären, zeichnen oder Pantomime. Die Begriffskarten beschriften Sie mit Begriffen rund um Weihnachten. Jeder Spieler zieht Begriffe und die Art der Erklärung. Es gewinnt der Spieler, der die meisten Begriffe herausfindet.

Weihnachtstheater

Ein Teilnehmer bereitet eine Weihnachtsgeschichte vor. Die Teilnehmer spielen diese Geschichte nach. Damit es allen Spaß macht, sollte man sich so wenig wie möglich an die vorgegebene Geschichte halten. Bei diesem Spiel ist also viel Improvisation gefragt.

Weihnachtliches „Wer bin ich?“

Für dieses Spiel sind Klebezettel und Stifte nötig. Auf die Zettel schreibt man die Namen von Personen, die mit Weihnachten zu tun haben. Jeder Teilnehmer klebt sich einen Zettel auf die Stirn, liest ihn aber nicht. Ein Teilnehmer beginnt und stellt fragen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden. Wird eine Frage mit Ja beantwortet, darf er weiter fragen. Bei einem Nein ist der nächste Teilnehmer an der Reihe. Es gewinnt der Teilnehmer, der sich selbst zuerst errät.

Kostenlose Weihnachtsspiele

Ein Weihnachtsspiel muss nicht viel kosten und auch nicht viel Aufwand bei der Vorbereitung machen. Hier kommen die schönsten Ideen, die Sie auch kurzfristig umsetzen können.

Weihnachts-Activity

Es gibt keine Begrenzung der Teilnehmerzahl, mindestens sollten allerdings vier Leute spielen. Beschreiben Sie drei Aktivitätskarten mit der Art der Erläuterung: erklären, zeichnen oder Pantomime. Die Begriffskarten beschriften Sie mit Begriffen rund um Weihnachten. Jeder Spieler zieht Begriffe und die Art der Erklärung. Es gewinnt der Spieler, der die meisten Begriffe herausfindet.

Weihnachtstheater

Ein Teilnehmer bereitet eine Weihnachtsgeschichte vor. Die Teilnehmer spielen diese Geschichte nach. Damit es allen Spaß macht, sollte man sich so wenig wie möglich an die vorgegebene Geschichte halten. Bei diesem Spiel ist also viel Improvisation gefragt.

Weihnachtliches „Wer bin ich?“

Für dieses Spiel sind Klebezettel und Stifte nötig. Auf diese Papierschnitzel schreibt man die Namen von Personen, die mit Weihnachten zu tun haben. Jeder Teilnehmer klebt sich einen Zettel auf die Stirn, liest ihn aber nicht. Ein Teilnehmer beginnt und stellt fragen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden. Wird eine Frage mit Ja beantwortet, darf er weiter fragen. Bei einem Nein ist der nächste Teilnehmer an der Reihe. Es gewinnt der Teilnehmer, der sich selbst zuerst errät.

Weihnachtsspiele: Brettspiele zu Weihnachten

Auch Brettspiele dürfen in der Weihnachtszeit nicht fehlen. Sie sind besonders gut geeignet, wenn man sich lieber um einen Tisch versammelt und den Abend in Ruhe genießen möchte.

Upper Deck

Bei diesem Spiel übernehmen die Spieler die Aufgaben des Weihnachtsmanns. Sie versuchen, alle Kinder rechtzeitig vor Weihnachten zu beschenken – doch leider versucht Knecht Rupprecht, gerade das zu verhindern. Das Spiel eignet sich für Kinder ab sechs Jahren.

O Tannenbaum!

Hier will die Spitze des Christbaums erobert werden. Die Spielbahn ist kurvenreich, sie reicht vom Stamm bis hinauf zur Spitze. Jede Christbaumkugel dient als Stufe, auch Lebkuchen oder Äpfel sind dazu geeignet. Leider kommen immer wieder kleine Störungen dazwischen, die den Spieleablauf unverhofft verändern.

Keksdiebe

Dieses Spiel ist für zwei bis vier Spieler geeignet, das Mindestalter liegt bei acht Jahren. Es gilt, den Keksteig für die nächsten Plätzchen aus der Küche zu stehlen, denn er duftet einfach unwiderstehlich. Schwierig wird es, wenn Mama oder Papa den kleinen Keksdieb erwischen. Es gewinnt der Spieler, der die meisten Plätzchen klaut.

Siedler

Ziel des Spiels ist Catan, das nach einer langen und harten Seefahrt erreicht werden will. Auf der legendären Insel trifft man weitere Siedler, die sich ihren Traum vom Auswandern erfüllen wollen, und auch gemeine Räuber sind nicht weit. Das Spiel gibt es in mehreren Ausführungen, es ist nicht nur für die Weihnachtszeit geeignet.

Fazit

Spiele für die Weihnachtszeit und zu Weihnachten gibt es für jedes Alter und jede Gruppengröße. Wer sich vor dem Heiligen Abend oder vor einem Treffen mit Familie und Freunden die Zeit nicht, das richtige Spiel auszuwählen und vorzubereiten, verbringt einen entspannten Abend, der allen in guter Erinnerung bleibt.